Sonntag, 27. Januar 2013

SHOW FLOOR BERLIN Part I

Der SHOWFLOOR BERLIN fand vom 15. bis 17. Januar als Onsite-Event der Berlin Fashion Week statt. Im Fokus steht seit 7 Saisons nachhaltig produzierte Mode. Das Besondere. Hier sitzt nicht nur Fachpublikum und geladene Gäste in den Rängen. Der SHOWFLOOR arbeitet nach dem Prinzip der Öffentlichkeit. Auch Fashionistas kommen mit einem gekauften Ticket in das Vergnügen eine Modenschau hautnah mit zu erleben. Davon und von diversen Sponsoring lebt der SHOWFLOOR BERLIN. Er ist ein völlig eigenständiges Event das mit seinem gesamten Wirken, die Dynamik und Kreativität Berlins wiederspiegelt.

Ich war Gast und habe den Runway am Donnerstag den 17.01.13 besucht und werde euch davon in mehreren Teilen berichten. Vier Designer präsentierten sich an diesem Abend im Huxley's Neue Welt.

Im ersten Teil berichte ich euch von P|AGE aus Berlin. In den nächsten Teilen von Göttin des Glücks aus Wien, von UMASAN aus Berlin und Battenberg-Cartwright aus London.

P|AGE

Das Label P|AGE wurde von zwei Schwestern gegründet. P steht für den Familiennamen Pilch und P|AGE steht für ein zweiseitiges Blatt. Auf der einen Seite die Trend setzende Positionierung in der heutigen, schnelllebigen Gesellschaft und auf der Anderen das nachhaltige Image. Denn für P|AGE ist Mode eine globale Sprache. Ihre Stoffe entstehen in Guatemala nach alter Mayatradition und werden dann in Nicaragua zu ihren Kreationen vernäht. Aus natürlichen Rohstoffen gewonnene Farben verleihen jedem Kleidungsstück einen Unikat-Charakter. Alles entsteht im Fair Trade.

Für ihr Label reisten die Mädels um die ganze Welt, um dann zu haus die Kollektion auf die Beine zu stellen. Dafür mein Respekt. Vor der Show lief ein Clip zur Geschichte des Labels. Ab hier wusste man wie viel Liebe in diesem Projekt steckt. Als dann die Show beginnt wird auch klar, dass auch optisch die Raffinesse im Detail steckt. Je näher man hinschaut umso interessanter wird es. Zwischen gedeckten Naturtönen bestimmt ein knalliges Blau das Bild. Ergänzt mit auffälliger Patchworkoptik, interessanter Gewebe, moderner Rückenausschnitte und Cutouts, ergab das Ganze eine sehr schöne Kollektion.





 


 


 


 

 































 
















 

 
















 

Best Outfit this Evening:

Die schöne Julia




































Kommentare:

  1. Wow! Da sind wirklich einige wunderbare Teile bei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja finde ich auch. Die anderen 4 Labels kommen noch. Hab zu viel Foto-Material. ^^

      Löschen
  2. Die oberen Bilder finde ich sau schön. Liebe Grüße, enter-the-spaceship-cijl.blogspot.de

    AntwortenLöschen